Image by Carlos Machado

«Frieden entsteht überall dort, wo Menschen beziehungsvoll miteinander umgehen und

für das gemeinsame Wohl sorgen.»

Denis Marcel Bitterli

Stell dir vor, es ist Frieden – und alle machen mit. An dieser Vision arbeitet das Institut für Friedenskultur. Friedlich zusammen zu leben ist nicht einfach, sondern eine grosse Herausforderung. Damit es gelingt, muss jeder Mensch bewusst mit sich selbst und seinem Umfeld umgehen. Das funktioniert nicht immer, weil wir uns oft in Konflikte verstricken – bewusst wie unbewusst. Hier setzt das Institut für Friedenskultur an. Mit einem breiten Angebot an Fort- und Weiterbildungen und konkreten (Forschungs-) Projekten, möchten wir Friedenskultur fördern und stärken. Denn Konflikte lassen sich nur auf friedlichem Weg lösen.

«Dialog ist der Schlüssel zum Frieden.» – Denis Marcel Bitterli

Unser Angebot

Bildung.png
Unterstützung.png

Bildung

Unterstützung

Unsere vielseitigen, weiterführenden Bildungsangebote für jede Altersstufe

vermitteln friedensförderliche

Kompetenzen auf mehreren Ebenen,

zum Beispiel auch in Irenologie.

Einerseits bieten wir Unterstützung

in Konflikt- und Krisensituationen,

andererseits beim Umsetzen von friedensförderlichen Projekten.

Forschung.png

Forschung

Wir untersuchen, welche Bedingungen

einen nachhaltigen Frieden garantieren,

und wie sich integrierte Strategien der Konfliktbearbeitung optimieren lassen.

Das Institut für Friedenskultur arbeitet für den Frieden.

Bildung stärkt friedensförderliche Kompetenzen. Unterstützung

hilft bei Konflikten und Krisen in verschiedenen Lebenssituationen. Forschung untersucht nachhaltigen Frieden und macht die Erkenntnisse durch Publikationen, Vorträge sowie Fachtagungen einem breiten Publikum zugänglich.

Wir sind ein Praxisplatz der Fachhochschule Nordwestschweiz (Soziale Arbeit).

Sehen Sie sich unser Angebot zur Kinder- und Jugendlichenbildung an:

Auch führen wir eine Partnerschaft mit dem Friedensfestival:

Über uns

Arbeitskonzeption

Stabilen Frieden erreicht man nicht, wenn

Konflikte bloss bearbeitet werden. Vielmehr

braucht es ein umfassendes Vorgehen, das

Konflikten auch vorbeugt. Wie die integrierten 

Ansätze der Friedensförderung, die alle

Konflikteinflüsse berücksichtigen.

Unser Team

Denis Bitterli

Kathrin Jehle

Michaela Kälin

Diana Mathis

Image by ian dooley

In Kontakt bleiben

Institut für Friedenskultur

c/o Trägerverein

Gallenweg 8

4133 Pratteln

hello@ifk-basel.ch

Telefon +41 61 823 72 83